Neues aus dem Rathaus

Veröffentlicht in: Düsseldorf | 0

Aus dem Ausschuss für Gesundheit und Soziales:

– kein Bericht zur pandemischen Lage

– Aktuelles zur Situation der Geflüchteten aus der Ukraine:

• 9072 Geflüchtete leben zurzeit in Düsseldorf

• Über 8000 Aufenthaltstitel wurden erteilt

• 5000 Personen leben in privaten Haushalten

• Integration Point wurde um 31 Mitarbeiter aufgestockt

– Der Antrag der Linken zum Thema „Mehr Vergünstigungen für Düsselpassinhaber*innen“ wurde abgelehnt.

– Vortrag zu „Long-COVID bei Kindern und Jugendlichen. Die Ambulanz in Essen kann 80 Personen im Jahr behandeln. Ähnlich sieht es in anderen Städten wie Bochum, Jena, München, Dresden oder Freiburg aus.

– Vortrag über die Arbeit der Ambulanz für Gewaltopfer. 2021 fanden 1251 Beratungen statt. 73% der Opfer waren weiblich, 32% nicht deutsche Staatsbürger*innen.

– Förderung von Streetwork am Worringer Platz einstimmig beschlossen.

– Vortrag zur wissenschaftlichen Begleitung der Nachtzählung der lebenden Menschen auf der Straße.

Folge uns Katharina Kabata:

Neueste Beiträge von

Schreibe einen Kommentar